12. Juni 2018

Wissenschaft spielend verstehen? ES GEHT!

Der Verein ScienceCenter-Netzwerk verwandelt leerstehende Geschäftslokale in sozial benachteiligten Bezirken Wiens für einige Monate in kleine Science Center, sogenannte Wissens°räume. Diese bieten bei freiem Eintritt Gelegenheit, nach Lust und Laune zu experimentieren, technisch und kreativ zu basteln, gemeinsam mit anderen Besucherinnen und Besuchern zu tüfteln und ins Gespräch zu kommen. Der Wissens°raum steht als offener und inspirierender Lern- und Begegnungsort rund um Themen aus Wissenschaften & Technik insbesondere bildungsbenachteiligten Menschen offen. Hands-on Aktivitäten mit Bezügen zur Lebenswelt und zum Alltag der BesucherInnen machen Wissen(schaften) anschaulich und begreifbar. Neben dem Konzept des offenen Lernraums mit vielfältigen Experimentierstationen und einer Tüftel- und Bastelzone haben sich spezielle Thementage bewährt, an denen zu Themen wie „Luft“, „Sprache(n)“, „Statik“, „Weltraum“ passende Experimente, Konstruktionsaufgaben, Challenges u.v.m. im Fokus stehen. 


                                 


Ziel ist es, im Herbst 2018 den nächsten Wissens°raum zu eröffnen. So kann sozial schwachen Familien ein niederschwelliger Einstieg in Wissenschaft und Technik ermöglicht, ihre Neugier geweckt und für positive Lernerlebnisse gesorgt werden. Der Themenschwerpunkt des nächsten Wissens°raums wird auf dem Umgang mit Zahlen, mathematischen Knobeleien, Schätz- und Diskussionsspielen zu „Umgang mit Geld“ liegen. Damit wird dazu beigetragen, dass bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche spielerisch mehr Mathematikkompetenz und Financial Literacy erwerben. Der kompetente Umgang mit Zahlen und Geld ist gerade auch für bildungs- und sozialbenachteiligte Menschen wichtig, um einselbstbestimmtes Leben führen zu können. Für Kinder und Jugendliche sind es zudem Basis- und Schlüsselkompetenzen, die zentral für ihre Chancen am Arbeitsmarkt sind.

 

Was den Wissens°raum ausmacht:

• Wissens°räume ermöglichen Zugang zu Bildung

• Wissens°räume geben Kindern und Jugendlichen Anregungen und Ideen für die berufliche Orientierung

• Wissens°räume fördern die Begegnung und den Dialog der Menschen im Grätzel

• Wissens°räume ermöglichen einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander

• Wissens°räume stärken individuelle Kompetenzen wie Lernmotivation, Selbständigkeit, Teamwork, Konfliktfähigkeit, Fehlertoleranz, Innovationsfreude, sowie sprachliche, technisch-handwerkliche und kognitiv-logische Kompetenzen


Was bisher erreicht wurde:

• Seit 2013 wurden in Wien 8 Pop-up Wissens°räume in 6 unterschiedlichen Bezirken Wiens umgesetzt

• Pro Standort gab es bis zu 1800 Besuche, 50% der BesucherInnen waren Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren

• 2014 wurde das Projekt „Wissens°raum“ mit der Sozialmarie, einem Preis für Soziale Innovation ausgezeichnet

• In den bisherigen Wissens°räumen wurden über 30 verschiedene Sprachen gesprochen


Wenn auch Sie dieses tolle Projekt unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier. Zum guten Gefühl gibt es auch einen Reward als "Dankeschön" oben drauf. 


Mehr laden