Veranlagen mit Anleihenfonds

Anleihenfonds sind Wertpapierfonds, die ihr Kapital größtenteils oder ausschließlich in Anleihen investieren. Eine Anleihe bezeichnet eine Schuldverschreibung. Das bedeutet, dass ein Anleger Kapital bereitstellt, dafür Zinsen bekommt und zum Laufzeitende sein Geld zurückerhält. 

Anleihenfonds existieren in vielen verschiedenen Ausführungen. Sie haben unterschiedliche Laufzeiten, werden fix oder variabel verzinst und sind nach verschiedenen Managementstrategien ausgerichtet, woraus sich auch das variierende Risiko- und Ertragsprofil der einzelnen Anleihenfonds ergibt. Durch diese Diversität ergibt sich auch das breite Angebot an Anleihenfonds bei der BAWAG P.S.K. Hier werden Anleger mit unterschiedlichen Bedürfnissen, was das Risiko und die Ertragschance ihrer Investition betrifft, fündig.

Weitere Anlagemöglichkeiten

Wer Anleihenfonds mit anderen Anlageprodukten kombinieren möchte, hat die Möglichkeit in Mischfonds zu investieren. Durch die Kombination von Anleihen und Aktien besitzen Mischfonds ein optimiertes Risiko-Ertrags Profil. Bei der BAWAG P.S.K. finden Sie eine große Auswahl an Mischfonds mit verschiedenen Gewichtungen und unterschiedlichen Laufzeiten.

Haben Sie bereits Erfahrung mit Fonds gemacht und möchten Sie sich lieber am Aktienmarkt beteiligen? Auch dann finden Sie im Angebot der BAWAG P.S.K. den passenden Aktienfonds. Wählen Sie für Ihr Investment Fonds mit unterschiedlichen regionalen oder thematischen Schwerpunkten. 

Für das optimale Management Ihrer Fonds gibt es den praktischen Wertpapierservice der BAWAG P.S.K. Eröffnen Sie Ihr Wertpapierdepot einfach online über Ihr eBanking Konto. Dort können Sie schnell und einfach Wertpapiere handeln und Sie behalten stets den Überblick über Ihr Kapital und aktuelle Kurse.

Nähere Informationen zu Aktien und Anleihen erhalten Sie ebenso gleich online. Bei Fragen können Sie uns natürlich auch gerne telefonisch unter 05 99 05 995 oder per Mail kontaktieren. Gerne stehen wir Ihnen aber auch persönlich in einer unserer Filialen zur Verfügung. Vereinbaren Sie dazu gleich online einen Termin.

1 Warnhinweis gem. § 128 InvFG 2011

Im Rahmen der Anlagestrategie kann überwiegend in Derivate investiert werden. Diese Aussage basiert auf einer Risikobetrachtung, bei der Derivate durch Umrechnung in den zugrundeliegenden Basiswert (Exposure) berücksichtigt werden. Die Fondsbestimmungen des genannten Fonds wurden durch die FMA bewilligt. Wertpapiere oder Geldmarktinstrumente, die von der Republik Österreich, der Bundesrepublik Deutschland, der Französischen Republik, dem Königreich Niederlande begeben oder garantiert werden, dürfen zu mehr als 35% des Fondsvermögens erworben werden.

Rechtliche Informationen, Prospekt- und Risikohinweise

Risikohinweise zur Veranlagung in Wertpapieren

Prospekthinweis Amundi Austria Fonds

Die veröffentlichten Prospekte und die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) stehen Ihnen in deutscher Sprache kostenlos bei der Verwaltungsgesellschaft, der BAWAG P.S.K. bzw. deren Filialen sowie unter www.amundi.at zur Verfügung.

Performancehinweis Amundi Austria Fonds

Die Performance von Investmentfonds wird von der Amundi Austria GmbH unter Verwendung ihrer eigenen Datenbasis entsprechend der OeKB-Methode berechnet. In der Wertentwicklung ist die Verwaltungsgebühr berücksichtigt. Wertentwicklung in Prozent unter Berücksichtigung der Wiederveranlagung der Ausschüttung bzw. Auszahlung. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wir weisen darauf hin, dass für Anleger mit anderer Heimatwährung als der Fondswährung, die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen kann. Die BAWAG P.S.K. erbringt keine Steuerberatung und übernimmt keine Haftung für eventuelle steuerliche Nachteile im Zusammenhang mit Wertpapiertransaktionen und Wertpapierveranlagungen ihrer Kunden. Die Besteuerung der Kapitaleinkünfte hängt von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Vor einer Veranlagungsentscheidung sollten Sie sich bei ihrem Steuerberater über die damit verbundenen steuerlichen Konsequenzen und Meldepflichten informieren.

Es handelt sich um eine Marketingmitteilung im Sinne des WAG 2007. Die Informationen stellen kein Angebot, keine Anlageberatung sowie keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und können ein individuelles Beratungsgespräch durch einen Anlage- oder Steuerberater nicht ersetzen. Investmentfonds weisen je nach ihrer produktspezifischen Ausgestaltung ein unterschiedlich hohes Anlagerisiko auf.

Weitere Themen auf bawagpsk.com

Vorsorgen

Kümmern Sie sich um Ihre Zukunft und informieren Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten der Vorsorge bei der BAWAG P.S.K.

Mehr erfahren

Versichern

Erhalten Sie einen Überblick über unsere Versicherungspakete und sichern Sie sich für den Ernstfall ab.

Mehr erfahren

Sparen

Haben Sie ein ganz besonderes Sparziel, das Sie erreichen möchten? Bei Ihrer Bank gibt es verschiedene Möglichkeiten Geld anzulegen.

Mehr erfahren