Diversität und Inklusion

Diversity ​​​​​​​​​​​​​​
Unser Bekenntnis zu Diversität und Inklusion

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BAWAG Group, ob in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung, sollen fair und gleich behandelt werden, unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung, Herkunft (national und ethnisch), Religion oder Weltanschauung.

Wir lehnen jede Form von Diskriminierung ab und sehen Vielfalt und Chancengleichheit als Stärke und Wettbewerbsvorteil.

Wir beziehen klar Stellung gegen jede Form von Mobbing, sexueller Belästigung, Einschüchterung und Gewalt.


BAWAG Group ist bestrebt, eine Meritokratie zu sein.

Der Vorstand ist stolz darauf, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren individuellen Leistungen das Fundament für unsere Unternehmenswerte bilden, ohne Voreingenommenheit gegenüber Alter, Geschlecht, Hautfarbe, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Orientierung, Behinderung oder Religion. 

Das macht uns zu einer einzigartigen Organisation.

Anas Abuzaakouk
Vorstandsvorsitzender BAWAG Group


​​​​​​​
Wie wir unbewusster Voreingenommenheit im Recruiting begegnen

Unbewusste Voreingenommenheit ist eine Verhaltenstendenz, die dazu führt, Menschen und Situationen aufgrund von unbewussten Wahrnehmungs- und Lernmechanismen zu beurteilen.

Über 175 Wahrnehmungsmechanismen bestimmen unser Denken und beeinflussen unsere Entscheidungen.
Erster Schritt, um unbewusste Voreingenommenheit zu vermeiden, ist zu akzeptieren, dass wir sie alle haben. Indem wir uns bewusst machen, wie sie unsere Wahrnehmung und Entscheidung beeinflusst, können wir unbewusste Voreingenommenheit verhindern.

Unsere Recruiterinnen und Hiring Manager besuchen jährlich spezifische Diversity-Schulungen zu unbewusster Voreingenommenheit im Recruiting.