Thema auswählen:

Was ist der Leitzins?


Der Leitzins ist ein von Zentralbanken definierter Zinssatz, zu dem sich Kreditinstitute bei der Zentralbank Geld leihen bzw überschüssige Liquidität veranlagen können.


Wichtige Funktionen des Leitzinses

Der Leitzins zählt zu den wichtigsten geldpolitischen Instrumenten von Zentralbanken. Im Euroraum ist die Europäische Zentralbank (EZB) für die Bestimmung des Leitzinssatzes verantwortlich. Der Leitzinssatz beeinflusst als Preis für die Geldaufnahme und die Geldanlage der Geschäftsbanken bei der Zentralbank unmittelbar die Geldmenge. Die Geldmenge wiederum ist ein entscheidender Faktor für die Entwicklung des Preisniveaus innerhalb eines Währungsraums.


Eine Erhöhung des Leitzinses verteuert die Liquiditätsbeschaffung der Banken, die diese Verteuerung in der Regel an ihre Bankkunden überwälzen. Umgekehrt wird bei einer Leitzinssenkung die Geldaufnahme der Geschäftsbanken erleichtert, wodurch ihnen eine Weitergabe an ihre KundInnen ermöglicht wird. In der Folge sinken die Zinsen für Kredite und Einlagen. Bei einer Geldpolitik, die darauf gerichtet ist, den Leitzins dauernd niedrig zu halten, wird von Niedrigzinspolitik gesprochen.


Wie der Leitzins die Inflation beeinflusst

Mit einem niedrigen Leitzinssatz sorgt die Zentralbank in konjunkturell schwachen Zeiten dafür, dass mehr Geld in Umlauf gebracht wird. Denn der niedrige Zinssatz führt zu einer vermehrten Nachfrage von Krediten seitens Unternehmen und Privatpersonen. In konjunkturellen Ausnahmesituationen setzen Zentralbanken Leitzinsen von 0% oder sogar negative Leitzinsen an, um Kredite zu verbilligen und in der Folge die Konjunktur und die Inflation wieder anzukurbeln.


Während die Senkung des Leitzinssatzes mehr Geld in Umlauf bringt, bewirkt eine Erhöhung genau das Gegenteil. Steigt die Inflationsrate über den Zielwert der Zentralbank, bremst eine Erhöhung des Leitzinssatzes die Ausweitung der Geldmenge. Die Verteuerung von Krediten von Krediten und höhere Zinsen für Einlagen haben eine Abschwächung der Konjunktur zur Folge.

Kategorie
Veranlagen , Sparen
Mehr laden